Bitte nehmen Sie vor der Reservierung Kontakt mit mir auf, damit wir in einem Vorgespräch gemeinsam einen Termin finden sowie Ihre Wünsche und das weitere Vorgehen besprechen können.

239px-WhatsApp.svg.png
Vereinbarte Uhrzeit

Your content has been submitted

HINWEISE & TIPPS
FÜR UNSER SHOOTING

 

Was sollte das Modell bzw. der / die Kund*in für Kreativshootings mitbringen?

Wenn nicht anders besprochen, sind meine Bilder meist Headshots, der Bildausschnitt zeigt also den Kopf und Brustbereich inklusive der Arme. Sofern nicht anders besprochen, ist es also nicht nötig Hosen und Schuhe in die Outfitplanung zu integrieren – ziehen Sie untenrum also lieber etwas Bequemes an. Hauptsache Sie fühlen sich wohl!

Was mich allerdings sehr interessiert ist alles oberhalb des Bauchnabels:

  • Shirts, Hemden, Blusen, Jackets, Pullover, Kleider, … Schauen Sie hier gerne auch ganz hinten in Ihren Kleiderschrank! Das Auffällige, Extravagante und Extreme (auch extrem spießig oder trashig) wirkt auf Fotos erfahrungsgemäß häufig viel weniger auffällig, extravagant und extrem...

  • Bitte – wenn möglich – auf Kleidungsstücke mit sehr auffälligen Logos oder Schriftaufdruck jeglicher Art verzichten. Bitte auch Punktemuster und Aprikot- oder Hautfarbene Kleidung vermeiden.

  • Hüte, Kopfschmuck, Masken, Brillen, Schmuck, Piercings, Uhren, Gürtel, Choker sind gerne gesehen!

  • Gerne (große) Tücher oder Stoffe mitbringen: Sind sie transparent, kann man toll mit ihnen experimentieren. Sind sie nicht transparent, können wir sie vlt. als Hintergrund benutzen oder anderweitig zweckentfremden.

  • Wenn Sie sich geschminkt besser gefallen, bringen gern dein eigenes Makeup mit. Ich kann selbst nicht schminken (aber ich male gerne an). Ein Makeup ist kein Muss für meine Shootings!

  • Grundsätzlich gilt: Im Zweifel mitbringen! Keine Idee ist mir zu verrückt: Ich zweckentfremde liebend gerne Dinge und experimentiere mit verschiedenen Materialien, Texturen, Stoffen, Oberflächen, Pulvern, Bändern, Folien, Flüssigkeiten, Farben, Bastelzubehör

Was sollte das Modell bzw. der / die Kund*in beachten?

Ich rücke Ihnen im Studio nicht allzu sehr auf die Pelle, allerdings sieht man auf den Bildern jede Pore und jedes noch so kleine Haar auf dem Gesicht. Keine Angst, ich kann so gut wie alles hin- und wegretuschieren und wenn Sie grundsätzlich etwas nicht an Ihrem Äußeren mögen (z.B. ein Muttermal oder eine Narbe), dann sagen Sie mir gern bescheid und ich retuschiere es dann konsequent in jedem Bild. Keine Haut der Welt, kein Gesicht und kein menschlicher Körper ist makellos... aber ich mag eben makellose Bilder (und du wahrscheinlich auch, wenn dir mein Stil gefällt), deshalb bitte ich Sie, am Tag des Shootings (und ein paar Tage vorher) besonders penibel mit Ihrem Äußeren zu sein. Wenn Sie mir die Retusche-Arbeit erleichtern möchten, dann beachten Sie bitte folgende Punkte:

  • Fingernägel pflegen (können gerne auch lackiert sein, aber dann bitte nur hellen Nagellack und eher dezente, natürliche Farben. Im Zweifel Fragen!).

  • Bart: Kein Bart? Dann bitte gründlich rasieren. Längerer Bart? Dann bitte mit gepflegter Frisur.

  • Damenbart und kleine Gesichtshaare/ Flaum bitte entfernen (teilweise sehr schwer unsichtbar zu retuschieren!).

  • Augenbrauen (auch die Männer!).

  • Nasenhaare (auch die Frauen!). Ohrenhaare im Zweifel auch.

  • Gerne ausgeschlafen kommen und schon ein paar Tage vorher etwas mehr auf die Hautpflege achten.

  • Bitte früh genug um die Lippenpflege kümmern (trockene Lippen sind sehr schwer zu retuschieren).